Kooperationsvereinbarung_Queer@School_051217

Liebe Schüler*innen, wir freuen uns sehr, Euch auf dieser Seite unseren neuen Kooperationspartner Queer@School vorstellen zu dürfen!

Im Bildungsbereich freuen wir uns, lambda an unsere Schulen zu bringen und uns von ihnen im queeren Themenbereich schlau machen zu lassen. Dabei entstand in erfolgreicher Zusammenarbeit schon das Positionspapier „Geschlechtliche und Sexuelle Vielfalt„.

Wir freuen uns auf unsere Zusammenarbeit!

Queere LSA-Abschlussitzung mit lambda e.V.!


Über Lambda e.V.

Am 2. Mai 1990 wurde das Jugendnetzwerk Lambda e.V. am Zentralen Runden Tisch der Jugend in der ehemaligen DDR gegründet und erhielt dort einen Sitz und eine Stimme. Heute vertritt es die Interessen unter anderem im Deutschen Bundesjugendring. Unsere Arbeit wird aus dem Kinder- und Jugendplan der Bundesregierung gefördert.

Ihr Zeichen λ ist der griechische Kleinbuchstabe für „l“ und heißt Lambda. Es ist weltweit ein Symbol für lesbische und schwule Lebensweisen und stammt als solches aus dem englischen Sprachraum, wo es als Symbol für den Anfangsbuchstaben von „liberty“ (engl. für Freiheit) bzw. „libertas“ (latein. für Freiheit) gewählt wurde. In der Physik steht das kleine Lambda unter anderem für die Wellenlänge, weswegen es auch oft als Symbol für die sprichwörtliche „gleiche Wellenlänge“ der Lesben und Schwulen weltweit gedeutet wird.

Lambda vertritt die Interessen junger Lesben, Schwuler, Bisexueller und Trans* (lsbt) in der Öffentlichkeit und Politik. Sie haben sich zur Aufgabe gemacht, lsbt Jugendliche in ihrem Selbsterkennungsprozess sowie in psychosozialen Notsituationen eine Unterstützung zu sein.

Sie engagieren sich für die belange Bildung, Aufklärung, Beratung und Freizeitgestaltung, wobei die überwiegende Arbeit von ehrenamtlich tätigen Jugendlichen selbst erledigt und geführt wird.

Sie fördern Eigeninitiative, Selbstorganisation, Mitbestimmung, gegenseitiges Verständnis, Bereitschaft zur Zusammenarbeit und Solidarität basierend auf demokratischen Grundprinzipien.

Sie bieten einen diskriminierungsfreien Raum, sowie die Möglichkeit Freundschaften aufzubauen und pflegen zu können. Im Zentrum ihrer Aktivitäten stehen die Beratung von und für Jugendliche, Coming-out-Gruppen, Freizeiten, wöchentlich stattfindende Jugendgruppen, Seminarangebote und noch vieles mehr. Diese Angebote bieten den Jugendlichen nicht nur die Möglichkeit zur gemeinsamen Freizeitgestaltung und Selbstverwirklichung, sondern fördern und stärken auch ihre sozialen Kompetenzen.

Bei all diesen Projekten steht lambda den Jugendlichen beratend und unterstützend zur Seite und leisten zudem Aufklärungsarbeit.

Lambda tritt ein für Akzeptanz und Unterstützung von lsbt Lebensweisen in unserer Gesellschaft, für die Gleichberechtigung der Geschlechter und für das Recht aller jungen Menschen auf freie Persönlichkeitsentfaltung und Meinungsäußerung.

Und sie setzen auf Kooperation in der lsbt Jugendarbeit.

Menü